Kategorien
Diagnosekürzel

R04

Das ICD-10 Diagnosekürzel für eine Blutung aus den Atemwegen ist R04. Darunter fallen Nasenbluten, Bluthusten, Lungenblutungen oder Blutungen aus dem Rachen.

Im ICD-10 Diagnoseschlüssel steht R04 für Blutung aus den Atemwegen
Unter R00-R09 werden im Diagnoseschlüssel ICD-10 Symptome zusammengefasst, die das Kreislaufsystem und das Atmungssystem betreffen. R04 steht für Blutung aus den Atemwegen. Darunter fallen Nasenbluten und Bluthusten.

R04: Blutung aus den Atemwegen

Bei einer Blutung aus den Atemwegen gibt es zahlreiche Blutungsquellen und Blutungsursachen. Lungenblutungen machen sich vor allem über blutigen Auswurf beim Husten bemerkbar. Nasenbluten kann durch trockene Raumluft, Infektionen und Verletzungen ausgelöst werden. Blutungen aus dem Rachen sind oft eine Folge von Operationen.

R04.0 Epistaxis

Inkl. Blutung aus der Nase, Nasenbluten

Lies mehr zu Ursachen, Therapie und Hilfe bei Nasenbluten.

R04.1 Blutung aus dem Rachen

Exkl.: Hämoptoe R04.2

Vor allem nach Operationen wie der Entfernung der Mandeln (Tonsillektomie) kann es zu mehr oder weniger starken Nachblutungen aus dem Rachen kommen.

Im Rahmen von Infekten kann es zu geringen Beimischungen von Blut in Schleim und Sekreten kommen. Ist die Ursache der Blutung nicht klar, kann eventuell auch eine Zahnfleischentzündung dahinter stecken, die von einem Zahnarzt abgeklärt werden kann.

R04.2 Hämoptoe

Inkl.. Bluthusten
Blut im Sputum (Auswurf)

Als Bluthusten, Blutspucken, Hämoptoe oder Hämoptyse wird das Husten mit blutigem Auswurf (Sputum) bezeichnet. Das Blut stammt entweder aus Gefäßen der Luftröhre, der Bronchien oder des Lungengewebes.
Wird ein Gefäß in einem dieser Bereiche verletzt, gelangt das Blut in deine Atemwege und wird abgehustet.

Ursächlich für den Bluthusten können beispielsweise folgende Erkrankungen sein: Lungenembolie (Verstopfung, also Embolie eines Blutgefäßes in der Lunge bzw. dem Lungenkreislauf); Tuberkulose; Mukoviszidose; Bronchiektasen (krankhafte Ausbuchtungen in den Bronchien, die sich nicht zurückbilden können); Herzinsuffizienz (Verminderte Pumpleistung des Herzens); Legionellose (Legionärskrankheit, Legionellen-Pneumonie, eine schwere Form der bakteriellen Lungenentzündung); Lungenriss; Bluterkrankheit.

R04.8 Blutung aus sonstigen Lokalisationen in den Atemwegen

Inkl.: Lungenblutung o. n. A.

Exkl.: Lungenblutung in der Perinatalperiode P26

Beim Austritt von Blut aus dem Lungengefäßsystem in das Gewebe der Lunge kommt es zu einer Lungenblutung.

R04.9 Blutung aus den Atemwegen, nicht näher bezeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.